Gedanken fühlen und Gefühle denken

by

Was ist wenn die Angst, zu vereinsamen, ohne Freunde für immer zu leben, während ich alt werde, einfach nur Bullshit ist? Wenn ich mir dieses Leben, so wie ich es jetzt lebe, ausgesucht habe, dann kann es doch nicht ganz falsch sein, oder?

Andererseits kommt diese Angst vor engen Beziehungen und die gleichzeitige Sehnsucht danach auch nicht von ungefähr. Es gibt einen Grund dafür. Aber rechtfertigt das, dass ich mich schlecht fühle? Kann man die Worte Rechtfertigung und Gefühle überhaupt in einem Satz unterbringen?

B. meinte letztens, als ich ihm davon erzählt habe, dass ich mir so viele Gedanken um Freundschaften und Kontaktaufnahme mache, dass es stattdessen besser wäre, mal diese Sehnsucht zu ergründen, sie zu spüren. Tatsache ist, dass ich merke, dass ich jedes mal, wenn ich in die Nähe dieser Gefühle komme, ganz schnell wegschaue.

Es liegt wohl noch ein weiter Weg vor mir.

Topics: gedanken